Handwerk und Artwork
Alexander Hubrig
BiografieSkulpturenGrfikKontakt
 
               

 

 

A L E X A N D E R  H U B R I G

Alexander Hubrig

1969 geboren in Marbach am Neckar

 


Was bisher geschah

1 9 9 1 - 9 2
Nach einer abgeschlossenen Ausbildung zum Schauwerbegestalter sowie dem Ersatz für den verweigerten Dienst an der Waffe; verbringt Hubrig einen halbjährigen Aufenthalt auf der Kanareninsel La Gomera. Mit dem Layout, einer ersten gezeichneten Postkarte für das Valle gran Rey beschäftigt, lernt er dort den Essener Bildhauer K.H.Groos kennen.

Groos, Meisterschüler Bubecks, und renommierter Bildhauer aus Essen, nimmt sich dem Talent des damals Einundzwanzigjährigen an und vermittelt Techniken und Werksbegriffe der bildenden Kunst.

Bald entstehen erste Annäherungen an die dritte Dimension.

Die geschaffenen Objekte aus dieser Zeit bestehen oft aus Fundstücken, welche Hubrig bei seinen Exkursionen über die Insel zusammen trägt: Vom Meer zerfressene Materialien wie Stahl und Schwemmholz, ebenso Knochen, Horn und Tierschädel.
Ein wenig später arbeitet er an einem ersten Stein.

 

1 9 9 3 - 9 5
Die Arbeitsphilosophie Hubrigs ist umfangreich und experimentell wie die Wahl der Materialien. Einerseits entstehen aufwendig gearbeitete, abstrakte Skulpturen, welche auf Sinneseindrücke aus der Natur sowie meditativer Versenkung rückführbar sind, parallel dazu entwirft Hubrig, unterschiedliche Köpfe und Büsten aus Ton und Gips. Das Portrait des 1993 verstorbenen Komponisten Frank Zappa entsteht. Weitere Musikerportraits folgen.

Alexander Hubrig trifft den Galeristen H.J. Müller aus Stuttgart und wirkt mit unterschiedlichen Künstlern bei der Entstehung des Kunstprojektes "Atlantis Mariposa"mit. Dieser Ort auf Teneriffa wird zu einer Begegnungsstätte, an welcher sich führende Vertreter aus Kultur, Politik und Wissenschaft zu Symposien einfinden.



1 9 9 5 - 1 9 9 8
Hubrig lebt und arbeitet im Valle gran Rey auf La Gomera und ist durchgehend in der lokalen Galerie vertreten. Die Exponate sind aus den verschiedenen Vulkangesteinen der Insel wie Tosca,Tuffit oder Basalt. Ebenso entstehen Objekte aus Mango-, Avocado- oder Eukalyptusholz. Teilnahme an Internationalen Gruppenausstellungen auf La Gomera, Teneriffa und Frankfurt am Main. Gast an der Steinmetzemeisterschule in Aschaffenburg (Bayern).



1 9 9 8 - 2 0 0 4
Umzug nach La Palma.
Einzel und Gruppenausstellungen in der Casa Massieu / Tazacorte und in der Sala de Arte der Inselhauptstadt Santa Cruz de la Palma. Im Frühjahr 2000 eröffnet Hubrig seine Autorengalerie "Esculturas Y mas". Gemeinschaftsprojekte mit dem Maler und Zeichner Neithard Horn, Auftragsarbeiten und Ankäufe der insularen Verwaltung sowie, europaweit, an private Kunstliebhaber.



2 0 0 4 - 2 0 0 7
Rückkehr nach Deutschland.
Hubrig lebt und arbeitet in seiner Geburtsstadt Marbach am Neckar. Auftragsarbeiten und Gemeinschaftsprojekte wie die “Schillerbücher“ werden realisiert.

 

2009 – 2011
Jährliche Atelierausstellungen.
Hubrigs musikalisches Projekt THE DUCKBILLS veröffentlicht 2010 die CD:
„Dainty Blond Monsters“. Hubrig ist Singer/Songwriter und Gitarrist

 

2012
Alexander Hubrig arbeitet in der Szenebildabteilung der Filmakademie Baden Württemberg.
Seine Firma Handwerk & Artwork realisiert vom Entwurf bis zur Montage handwerkliche Dienstleistungen.

 

Alex Hubrig in der Presse


Artikel in der Marbacher Zeitun
g 2007



Skulptur frisst sich durch Buch:
Artikel
in der LKZ zum Schillerjahr 2009

Bild: Alfred Drossel

nach oben

               
  © 01.2007 | A L E X A N D E R  H U B R I G